Fandom


Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Rymalpedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

„Er ist ein wichtiger Eisenlieferant, geprägt von Steinwüsten, Bergen und Kieselstränden, dennoch ist er mit seinem reichlich vorhandenen Wasser ein industrieller blühender Planet.“

Freyt Kiotobah über den Planeten

Ractiil liegt in der Kernregion im Dharpa-System und ist der Dritte von Vier Planeten. Die hochtechnische Welt ist einer der wichtigsten Metalllieferanten, geprägt von ihren unzähligen Metallsteinbrüchen und damit einer der reichsten Planeten der Milchstraße. Ein Drittel aller Metallstoffe wie Eisen oder Platin und selten sogar Silber und Gold stammen von Ractiil. Aus dem Eisenstahl von Ractiil werden zum Beispiel Raumschiffe und Kriegsmaschinen hergestellt. Regiert wird der Planet von einem Senat, der dem Byzantischen Imperium unterstellt ist. Die Uhreinwohner sind die Halbintelligenzen Ractiili. Eingewandert sind Byzaner, Ninjorrnehrr und Kolobianer. Amtssprache ist Basísc.



Er gehörte zu den ältesten Planeten, die in das Byzantische Imperium einverleibt worden waren. Berühmte Persönlichkeiten sind der Lasa Kilbora Kazuo, die Kanzlerin Phyle Maate und Kiliob, ein Abgeordneter des Byzantischen Imperiums. Weitere sind die Senatoren Pia Vindu, Sheen Padrona und Kalla Shehu.

Planetographie

Allgemeines

Ractiil ist der Dritte von Vier Planeten im Dharpa-System das an der Grenze zum Katolat-Sektor im Berfebu-Sektor liegt. Er besitzt drei Monde, darunter die Steppenwelt Ractiil II und umkreist in 433 Tagen die rote Sonne Dharpa, wobei er sich in 26 Stunden um seine eigene Achse dreht. Aufgrund seiner hohen Industrie liegt der Planet an der Regiaktorstraße, der Haupthyperraumroute der Galaxis.

Sein innere besteht aus Granitkammern mit flüssigem Magma, aufgrund dem tektonische Prozesse nicht selten sind. Da das Magma sehr zurückgedrängt liegt, wird der Planet nicht von Naturgewallten wie Erdbeben oder den daraus entstehenden Tsunamis, heimgesucht. Dies macht ihn zu einem „sicheren“ Planeten. Die Bewohner leben in hochtechnisierten Städten aus Silberbeton. Der Planet mit seiner interstellaren Industrie bietet den Bewohnern einen hohen Lebensstandard, wodurch kaum Diebstähle vorkommen. In den Polen wird der beliebte Schneesport betrieben.

Beschreibung

Die Planetenoberfläche ist geprägt von überwiegenden Steinwüsten, Kieselstränden und Gebirgsketten. Erhellt wird der Planet von seiner Sonne Dharpa, die durch ihre geringe Wärmeausstrahlung dem Planeten eine durchschnittliche Temperatur von + 3 °C verleiht. Viele Völker kommen daher jährlich auf den Planeten, um auf den Polen Ski zu fahren. Der Hauptindustriearm ist jedoch die Lieferung von Metallstoffen. In den Steinbrüchen in der Äquatorzone werden Metalle wie Eisen, Stahl, Platin, Silber, Gold, Blei, Aluminium, Kupfer, Wolfram, Zink und Gallium abgebaut. Aufgrund der eisigen kälte, die auf dem Planeten der größtenteils von einer riesigen Tundra bedeckt wird herrscht, gibt es auf Ractiil kaum Vegetationsvorkommen. Es gibt nur wenige luftspendende Unkrautpflanzen wie die L’cap, weshalb der Atmosphäre durch Luftgeneratoren ein wenig nachgeholfen werden musste.

Das zerklüfte Terrain wird regelmäßig von Schluchten, Tälern und Gebirgsketten durchzogen. Die Bevölkerung lebt in sogenannten Silberbetonstädten. Die größte ist die Hauptstadt Ractocity, die von einem Energiefeldschirm umgeben wird in dem ein angenehmes Klima herrscht. Auch das Licht wird hier von Scheinwerfern erzeugt, außerhalb der Stadt ist das Licht der schwachscheinenden Sonne Dharpa ja trüb. In den Städten finden sich auch künstliche Gärten mit Pflanzen von verschiedenen Planeten. Auch leben hier von anderen Welten mitgebrachte Tiere, wie der Thabrilt. In Ractocity steht auch das Senatsgebäude von Ractiil, die Zentralbank und das Verwaltungsgebäude der Steinbruchindustrie. Auch der Kanzlerpalast steht dort.

Der Stadtumriss aller Städte auf Ractiil gleicht einem großen und einem kleinen Kreis darin. Der kleine Kreis bildet das Stadtzentrum mit Regierungsgebäuden, Geschäften und öffentlichen Gebäuden sowie Einkaufszentren. Umgeben wird dieser Kreis von einem großen, in denen die Wohnbezirke untergebracht sind. Die Bewohner leben meist eng zusammengedrängt. Auf Ractiil gibt es nur zwölf Städte die alle ungefähr durchschnittlich 83.333.333,5 Einwohner beherbergen. Dies macht sie sehr überfüllt und stinkend. Auch viele zwielichtige Gestalten treiben sich zwischen den Gassen  herum. In Thalia Village steht der größte Raumhafen von Ractiil. Von ihm aus gelangt man über eine Plasmastraße nach Ractocity. Beliebte und vielbereiste Orte sind zum Beispiel die Kieselstrände von Ebanuk am Pjotrejischen Ozean, die Gebirge von Ikolthis sowie die Eisensteinbrüche.

Flora

Aufgrund des mangelnden Luftvorkommens bis die Luftgeneratoren errichtet wurden, gedeihen auf Ractiil in einer bestimmten Zone nur wenige Unkrautarten. Die eigentliche Vegetation des Planeten sind die künstlichen Gärten in den Städten. In ihnen gedeihen Pflanzen aller Art. Von den Moosen bis zu den Sträuchern. Von den Büschen bis zu den Bäumen. Die Pflanzen stammen meist von Byzant oder Kolob. Auch Gewässer sind in den Gärten vorhanden.

Fauna

Die einzig bekannte auf Ractiil entstandene Fauna Spezies sind die halbintelligenten Ractiili. Diese Amphibien leben im Wasser und ernähren sich von denen im Wasser enthaltenden Wasserstoffatomen. Andere Tierarten sind ebenfalls in den Gärten zu finden, von Bienen bis zu den Pekeodons.

Gesellschaft

Staat

Die Staatsform Ractiils ist eine föderale Senatsgemeinschaft. Genannt wird es die Föderale Republik Ractiil. Oberhaupt ist die Kanzlerin Pia Vindu. Senatoren sind:

  • Kiliob, Senator von Ractocity (Abgeordneter im Parlamentarischen Senat des Byzantischen Imperiums)
  • Tosomhi, Senator von Pelemu
  • Pe-Gib, Senator von Niena
  • Pan-Met, Senator von Fort Meledu
  • Recai, Senator von  Gallia City
  • Sullot, Senator von Thalia Village
  • Maate, Senatorin von Port Ven
  • Kolarce, Senatorin von Kijg
  • Padrona, Senator von Sim
  • Shehu, Senatorin von Gol
  • Hin, Senator von  Buz
  • Covic, Senator von Fis

Die Republik wurde von Theodor er Rymal aufgestellt, da es die einfachste Staatsform war, die der Bevölkerung groß an Mitbestimmung bot. Die Oberste Kanzlerin Phyle Maate war sehr an das Byzantische Imperium gebunden weil Ractiil keine Verteidigungsflotte besitzt. Deshalb war er immer loyal dem Imperium gegenüber.

Geschichte

Frühzeit

In seiner Frühzeit war Ractiil ein Blühender Dschungelplanet. Als dann aber die Sonne zu einem roten Zwerg zusammenschrumpfte, endete diese blühende Zeit.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.